Solidarität

91 Artikel

Covid-19 in Lateinamerika: Unzählige Solidaritätsaktionen auf dem ganzen Subkontinent

Angespannte sozio-ökonomische Lage durch Corona-Pandemie extrem verschärft. Viel Hoffnungslosigkeit ohne Solidarität
Mexiko-Stadt/Santiago/Brasília. Aufgrund der durch die Corona-Pandemie verursachten Krisensituation sind insbesondere die sozialen Auswirkungen enorm. So auch in Lateinamerika. In... weiter

Die Schweiz und Kuba: Scheinheiligkeiten in Zeiten einer Pandemie

Es ist bedauerlich, dass gewisse Schweizer Organisationen die Solidaritätsarbeit Kubas in der Corona-Krise nicht einmal erwähnen
Die Covid-19-Pandemie führt uns weltweit das völlige Scheitern neoliberaler Politik vor Augen: Die tragische Situation in Italien, Spanien, Frankreich und den USA ‒ heute am stärksten betroffen – ist... weiter

Amerika21: Spendenziel 2019/2020 übertroffen!

"Gemeinsam ist alles möglich"
Ihr Zuspruch freut uns und zeigt: Ein unabhängiges deutschsprachiges Nachrichtenportal über Lateinamerika und die Karibik ist notwendiger denn je
Liebe Leserinnen und Leser, binnen weniger Wochen haben Sie dazu beigetragen, dass amerika21 das Spendenziel von 10.000 Euro erreicht hat. Der enorme Zuspruch freut uns alle sehr und zeigt: Ein... weiter

Brasilien: Bedrohter Aktivismus

Der "Runde Tisch Brasilien" traf am Wochenende in Bonn zusammen. Brasiliensolidarität KoBra e.V. erhält erste Anfragen wegen politischem Asyl in Deutschland und sammelt Kontakte zu Helfern
Bonn. Drei Wochen nach der Wahl des ultrarechten Jair Bolsonaro haben sich 115 Akteure der deutsch-brasilianischen Brasiliensolidarität in Bonn getroffen. Unter dem neu gewählten... weiter

Debatte um Nicaragua erfasst deutsche Solibewegung

Aufruf gegen Regierung von Präsident Daniel Ortega provoziert Gegenappell. Ist es die Aufgabe der Solidaritätsbewegung, den Sturz einer Regierung zu fordern?
Berlin. In der deutschen Lateinamerika-Solidaritätsbewegung ist es zu einer offenen Kontoverse um die Haltung zu den andauernden Protesten gegen die Regierung von Präsident Daniel... weiter

Unruhen in Nicaragua: Zeit für Dialog und Versöhnung frei von äußeren Einflüssen

Eine Stellungnahme von Chuck Kaufman vom Nicaragua Network/Alliance for Global Justice aus den USA zur aktuellen Entwicklung in Nicaragua
Bevor ich zur Analyse der aktuellen Krise und Unruhen in Nicaragua komme, möchte ich kurz auf einige Leserreaktionen eingehen. Aus einigen der E-Mails wurde ersichtlich, dass es viele Menschen gibt,... weiter

Offener Brief an den Präsidenten der Republik Nicaragua José Daniel Ortega Saavedra

Das Informationsbüro Nicaragua in Wuppertal und das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit in München wenden sich an Nicaraguas Präsident Ortega
München und Wuppertal, 25.04.2018 Sehr geehrter Daniel Ortega, wir, das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit sowie das Informationsbüro Nicaragua aus Deutschland sind seit den 80er Jahren... weiter