Philipp Gerber

Wahrheitskommission Mexiko: Ranghohe Militärs im Fall der 43 verschwundenen Studenten mitverantwortlich

82 Haftbefehle gegen mutmaßliche Täter im Fall der Verschwundenen von Ayotzinapa, darunter 20 Militärs. Angehörige fordern weitere Aufklärung
Mexiko-Stadt. Ranghohe Militärs waren direkt für die Repression gegen die Studenten von Ayotzinapa in Iguala im September 2014 mitverantwortlich. Dies gab Unterstaatssekretär... weiter

Medienhype um Gewalteskalation in Mexiko

Rechte Opposition und Medien machen Regierung von Loṕez Obrador verantwortlich. Für die betroffene Bevölkerung kehren Schreckensszenarien aus der Zeit des "Kriegs gegen Drogen" zurück
Tijuana et al. "Gewaltwelle in Mexiko erreicht neues Ausmaß" so oder ähnlich titelten deutschsprachige Medien ihre Berichterstattung über die Ereignisse in der zweiten Augustwoche,... weiter

Kollektiv gegen die Mafia

In zahlreichen mexikanischen Gemeinden greifen die Bürger zur Waffe und organisieren polizeiliche Aufgaben selbst. Hintergründe zu einer Bürgerbewegung zwischen regionaler Selbstverwaltung und staatlich gefördertem Paramilitarismus
Sind die sich schnell ausbreitenden zivilen Bürgerwehren in Mexiko ein legitimer Akt der Selbstverteidigung angesichts des Versagens von Politik und Behörden? Oder dienen sie nur als Vorwand zur... weiter

Der mexikanische Drogenkrieg und die Linke

Mexiko scheint nur noch über den Drogenkrieg wahrgenommen zu werden. Was steckt dahinter, und wie positioniert sich die Linke?
„Ein Krieg gegen die Drogen? Nein, das ist ein Krieg gegen das Volk“, schreibt wütend der engagierte Journalist Luis Hernández Navarro im Guardian vom 12. AugustLuis Hernandez Navarro: A war on drugs... weiter