La Jornada

Bolivien: Die Außenpolitik der Putschisten

Leitartikel der mexikanischen Tageszeitung La jornada zum Konflikt mit der De-facto-Regierung in Bolivien um das Botschaftsasyl
Mexiko-Stadt/La Paz. Seit das neue bolivianische Regime, das formal von Jeanine Áñez angeführt wird, durch einen Staatsstreich eingesetzt wurde, ist deutlich geworden, dass eine ihrer vorrangigen Aufgaben die Zerschlagung der Bündnisse sein würde, die der abgesetzte Präsident Evo... weiter

Henry Kissinger: Vermächtnis des Todes

Nachruf der Redaktion der mexikanischen Tageszeitung La Jornada auf den US-Politiker und "Berater" Henry Kissinger
Es ist unmöglich, mehr als eine Handvoll Personen aufzuzählen, die der Menschheit größeren Schaden zugefügt haben als der verstorbene Henry Kissinger. Die Ungültigkeit der Maxime, dass es kein Übel gibt, das 100 Jahre überdauert, wurde am 27. Mai bewiesenAm 27. Mai 2023 beging Kissinger seinen 100... weiter

Ex-Pemex-Chef Lozoya und das Korruptionssystem in Mexiko

Der angeklagte Lozoya beschuldigt mehrere frühere Präsidenten und viele weitere politische Persönlichkeiten der Korruption
In der Strafanzeige, die Emilio Lozoya, ehemaliger Generaldirektor von Petróleos Mexicanos (Pemex), bei der Generalstaatsanwaltschaft eingereicht hat, werden die Ex-Präsidenten Felipe Calderón und Enrique Peña Nieto (sowie Carlos Salinas de Gortari - anscheinend wenigstens versuchsweise) für... weiter