Ecuador / Politik / Wirtschaft

Bergbauunternehmen Kinross Gold verlässt Ecuador

fdn.jpg

Das Fruta-del-Norte-Projekt in der Provinz Zamora Chinchipe
Das Fruta-del-Norte-Projekt in der Provinz Zamora Chinchipe

Quito. Das kanadische Bergbauunternehmen Kinross Gold wird Ecuador in Kürze verlassen. Hintergrund ist das Scheitern einer Vereinbarung mit der Regierung über wirtschaftliche und rechtliche Aspekte des Fruta-del-Norte-Projekts zum Abbau von Gold in der Provinz Zamora Chinchipe (Südosten), das von Kinross nun aufgegeben wird. Darüber informierte am vergangenen Montag der Minister für nicht-erneuerbare natürliche Ressourcen, Pedro Merizalde Pavón. Kinross sollte vorab Lizenzgebühren bezahlen, die den umliegenden Gemeinden zugute kommen und sich verpflichten, 53 Prozent seiner Einnahmen an den ecuadorianischen Staat abzuführen. Ab einer bestimmten Gewinnspanne aufgrund des internationalen Goldpreises sollten 70 Prozent an den Staat gehen.

"Kinross geht, weil die erwarteten Gewinne seinen Aktionären nicht passen", so der Minister. Er betonte, die Regierung habe sich den Vorschlägen des transnationalen Konzerns nicht gebeugt und die Souveränität hinsichtlich der Nutzung der natürlichen Ressourcen des Landes bewahrt.

Das Unternehmen kündigte seine Weggang in einer Presseerklärung an und forderte die Regierung zur Unterstützung eines geordneten Überganges auf. Das geschäftsführende Vorstandsmitglied von Kinross, Paul Rollinson, sagte, sein Unternehmen habe klargestellt, dass "wir unser Kapital nur für Projekte einsetzen, die unseren Investitionskriterien entsprechen und wir nur Vereinbarungen treffen, die im besten Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre sind". Es sei bedauerlich, dass bei den Verhandlungen, die sich über zwei Jahre zogen, kein für beide Seiten akzeptables Ergebnis erreicht wurde.

Unterdessen erklärte Merizalde Pavón, seine Regierung werde immer Entscheidungen zugunsten der Bevölkerung Ecuadors und der Souveränität über die natürlichen Ressourcen des Landes treffen. Hinsichtlich des Goldförderungsprojektes Fruta del Norte werde die Regierung die Entwicklung dieses für das Land strategischen Projekts beschleunigen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr