Kuba / Kultur / Politik

Dokumentarfilm: "Zucker & Salz". Vier Freundinnen in der kubanischen Revolution

goldengirls1_klein.jpg

Die 4 kubanische Freundinnen auf der Buchmesse in Havanna (2009).
Die 4 kubanische Freundinnen auf der Buchmesse in Havanna (2009).

„IIn einer echten Freundschaft muss man auch das Salz nehmen, nicht nur den Zucker.“ Und genau das hat die vier Kubanerinnen Angela, Elena, Ana und María während des letzten halben Jahrhunderts miteinander verbunden.

Wie tausende junge Freiwillige stiegen sie nach dem Sieg der kubanischen Revolution im Jahr 1959 im Rahmen der großen Alphabetisierungskampagne in die Sierra Maestra, um die Landbevölkerung zu unterrichten. Dabei haben sie historische und alltägliche Momente gemeinsam erlebt, sich kritisch begleitet, aber stets auch unterstützt. So unterschiedlich ihre Lebensläufe sind, eint sie das Bewusstsein, dass die Essenz ihres Zusammenhalts die Revolution ist.

Nach der Filmvorführung berichten wir über den US-Wirtschaftskrieg gegen Kuba und dessen verheerenden Auswirkungen auf das wirtschaftliche und soziale Leben der Bevölkerung und stellen die europaweite Solidaritätsaktion „Unblock Cuba“ vor.

Termindaten
Datum: 16.09.2020, 19:00
Stadt: Cottbus
Veranstaltungsart: Film- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: Cafe Zelig, Friedrich-Ebert-Straße 21, 0304 Cottbus
Veranstalter: jW-Leserini Cottbus
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr