Kuba / Soziales

Volkszählung in Kuba abgeschlossen

censo-2012.jpg

Logo des Zensus 2012 in Kuba
Logo des Zensus 2012 in Kuba

Havanna. Am 24. September wurde die 18. Volkszählung in Kuba nach zehn Tagen wie geplant abgeschlossen. Bei diesem 4. Zensus seit der kubanischen Revolution waren über 56.000 Personen an der Erhebung der Daten beteiligt, 20.000 Personen sind mit der Auswertung und Koordinierung beschäftigt. Erste Ergebnisse werden voraussichtlich im Oktober vorliegen, die endgültige Auswertung soll im Juni 2013 erscheinen.

Noch am 25. September wurden letzte Ergebnisse von den drei Prozent  der Kubaner eingeholt, die während des Zensus aus verschiedenen Gründen verhindert waren. Im Rahmen der Volkszählung wurde den kubanischen Haushalten ein 37 Fragen umfassender Bogen vorgelegt.

Der aktuelle Zensus dient vor allem der Erfassung der genauen demographischen Situation des Landes, da auch in Kuba ein Wandel der Altersstruktur der Bevölkerung bevorsteht. Bis zum Jahr 2030 werden voraussichtlich 30 Prozent der Kubaner das 60. Lebensjahr überschritten haben. Aus diesem Grund müssen regionale Entwicklungsprogramme den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden, der Zensus ist eines der Werkzeuge hierfür. Die letzte landesweite Erhebung dieser Art fand in Kuba 2002 statt.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr