Kuba / Politik

Aktuelle Lage und Perspektiven in Kuba und Lateinamerika

Kurzvortrag und Gespräch mit Angelika Becker (Vorsitzende Netzwerk Cuba) und Harald Neuber (Journalist, amerika21)

Aktueller Anlass für den Reisebericht und Vortrag von Frau Becker ist ihre Mitwirkung bei der großen internationalen Konferenz in Havanna mit über 1.200 Teilnehmenden: „Antiimperialistisches Solidaritätstreffen für Demokratie und gegen Neoliberalismus“. Sie berichtet authentisch darüber. Weitere Themen können mit ihr und dem Lateinamerika-Experten Harald Neuber angesprochen werden wie die aktuelle Lage in Kuba, die Versorgungslage nach den verschärften Sanktionen der USA und den Problemen in Venezuela, die Umsetzung der neuen Verfassung Kubas (Stärkung der kommunalen Ebene, Trennung Staatspräsident und Premierminister, Homo-Ehe). Wie übersteht Kuba die aktuelle Krise und treibt gleichzeitig seine sozioökonomische Entwicklung voran, wie entwickelt sich der Kampf gegen die US-Blockade und ihre extraterritorialen Effekte sowie unsere Aufgaben dabei. Immer gesehen unter der prinzipiellen Fragstellung: Wie hat es Kuba geschafft und schafft es weiterhin, die kubanische Revolution zu verteidigen, einen selbstbestimmten Weg zu gehen und sich trotz aller Widrigkeiten weiter zu entwickeln? Wie entwickelt sich das Umfeld in Lateinamerika in die eine oder andere Richtung?

Begrüßung: S.E. Ramón Ignacio Ripoll Diaz (Botschafter der Republik Kuba), Moderation: Dr. Edgar Göll (Stellv. Vorsitzender Netzwerk Cuba)

Termindaten
Datum: 04.12.2019, 19:00
Stadt: Berlin
Veranstaltungsart: Informations- und Diskussionsveranstaltung
Veranstaltungsort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, "Havemann-Saal" Greifswalder Str. 4, nahe Alexanderplatz (Tram 4 "Am Friedrichshain")
Veranstalter: Netzwerk Cuba - informationsbüro e.V., Botschaft der Republik Kuba
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr