Straflosigkeit

6 Artikel

Aktive Filter: Guatemala (zurücksetzen)

Mobilisierungen im ganzen Land für ein plurinationales Guatemala ohne Korrupte

Über die Protestwelle in dem zentralamerikanischen Land und die Herausforderung, den Staat von unten neu zu gründen
I. Guatemala stand wieder in Flammen. Tausende von Menschen füllten Alleen und Plätze, besetzten Straßen und Brücken und legten das Verkehrsnetz in verschiedenen Teilen des Landes lahm. Drei zentrale Losungen hatten sie: Den Rücktritt von Präsident Alejandro Giammattei und der... weiter

Ex-Diktator Ríos Montt in Guatemala gestorben

Kriegsverbrecher mit militärischen Ehren bestattet. Familie und Freunde feiern Verstorbenen. Angehörige indigener Opfer demonstrieren gegen Straflosigkeit
Guatemala-Stadt. Am Ostersonntag um sechs Uhr morgens ist der Ex-Diktator Efraín Ríos Montt im Alter von 91 Jahren in seinem Haus an Herzversagen gestorben. Sein Gesundheitszustand hatte sich in den letzten Monaten kontinuierlich verschlechtert. Montt war von 1982 bis 1983 in... weiter

Weitere Verhaftungen wegen Korruption in Guatemala

Mehrere Korruptionsnetzwerke aufgedeckt. Ermittlungen gegen Unternehmer, Angestellte von Behörden, Politiker, Richter, Anwälte und Bürgermeister
Guatemala-Stadt. Zwölf Personen sind in Guatemala wegen des Verdachts der Bestechung, Beteiligung an einer kriminellen Organisation und Behinderung der Justiz festgenommen worden. Unter ihnen befinden sich höhere Verwaltungsangestellte der Steuerbehörde SAT, Wirtschaftsprüfer und... weiter

Prozess gegen Diktator Rios Montt in weiter Ferne

Die für Januar 2015 angekündigte Hauptverhandlung im Genozidprozess ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Anwältin spricht von "De-facto-Amnestie"
Guatemala-Stadt. Eine Wiederholung der Hauptverhandlung im Prozess gegen den ehemaligen guatemaltekischen Diktator Efraín Ríos Montt wegen Völkermordes wird immer unwahrscheinlicher. Anfang des Jahres wurden die Nebenkläger – das Zentrum für rechtliche Aktionen und Menschenrechte (... weiter