Mauricio Macri

175 Artikel

Aktive Filter: Mercosur-Länder (zurücksetzen)

Konservative Opposition in Argentinien zerfällt nach Wahlniederlage

Bruch an der Frage der Unterstützung für ultraliberalen Milei. Ex-Präsident Macri moderiert Rechte für die Stichwahl
Buenos Aires. Nachdem die konservative Kandidatin Patricia Bullrich im ersten Wahlgang Dritte wurde und somit aus der Endrunde ausschied, ist in der rechten Koalition ein heftiger Streit ausgebrochen. Hauptanlass ist die Entscheidung Bullrichs, den ultraliberalen Kandidaten Javier... weiter

Lawfare in Argentinien: Durchgesickerte Gespräche erschüttern die Justiz

Geheimtreffen von Klüngel aus Justiz, Politik und Medien. Langes Wochenende in der Villa eines britischen Milliardärs und Macri-Freundes
Buenos Aires. Die Veröffentlichung eines geleakten Telegram-Chats zwischen Mitgliedern der Justiz, Politikern, Geheimdienstlern und Medienunternehmern hat einen Skandal ausgelöst. Es geht um ein Treffen, an dem Schlüsselfiguren in den Justizverfahren gegen Ex-Präsident Mauricio... weiter

Anschlag auf Kirchner in Argentinien: Mitglieder einer ultrarechten Gruppe verhaftet

Verbindungen zwischen "Revolución Federal" und unmittelbaren Tätern festgestellt. Indizien deuten auf möglichen Auftraggeber des versuchten Mordes hin
Buenos Aires. In der Untersuchung um dem Anschlagsversuch gegen Vizepräsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat es weitere Festnahmen gegeben, diesmal im Kreis der ultrarechten Gruppe Revolución Federal (RF). Vier Mitglieder, darunter der Anführer Jonathan Morel, wurden auf... weiter

Ciao Souveränität, Ciao Hoffnung: Argentinien hat sich dem IWF unterworfen

Gewerkschaftliche und politische Organisationen protestieren gegen das IWF-Abkommen. Ihr Hauptargument: die Aufnahme des Kredits durch Macri war illegal
Der argentinische Kongress hat den Gesetzentwurf der Regierung von Alberto Fernández zur Refinanzierung der von seinem Vorgänger Mauricio Macri beim Internationalen Währungsfonds aufgenommenen Auslandsschulden gebilligt. Gewerkschaftliche und politische Organisationen – einige von ihnen... weiter

Nach langen und zähen Verhandlungen: Argentinien hat seinen Deal mit dem IWF

Verschnaufpause bei Rückzahlungen, aber längere Abhängigkeit durch aufgeschobene Zahlungsfristen. Märkte erleichtert, soziale Organisationen uneins
Buenos Aires. Die Regierung von Argentinien hat eine Übereinkunft mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über die Rückzahlung der ausstehenden Kreditsumme erzielen können. Eine in der vergangenen Woche bevorstehende Zahlung über 717 Millionen US-Dollar hatte zuletzt den Druck... weiter

Kongress von Argentinien setzt mit Ablehnung des Haushalts IWF-Deal aufs Spiel

Schwierige Verhandlungen mit IWF. Widerstand sozialer Bewegungen und rechter Opposition. Erinnerung an Krise und Proteste von 2001
Buenos Aires. Die Hoffnung der Regierung von Argentinien auf ein neues Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) hat mit der Ablehnung des Haushaltsentwurfs durch den Kongress einen herben Dämpfer erlitten. Dabei kommt der Widerstand gegen eine Überarbeitung der... weiter

Argentinien: Weitere Beweise für Unterstützung der Regierung Macri an Putschisten in Bolivien

Mehrere Schreiben aufgetaucht, die Verstrickung Macris und weiterer Politiker und Funktionäre belegen sollen. Anklage bisher nur wegen Schmuggels
Buenos Aires/La Paz. Es verdichten sich die Hinweise für eine Beteiligung und Unterstützung der damaligen Regierung des argentinischen Ex-Präsidenten, Mauricio Macri, am Putsch in Bolivien. Argentinien soll im Jahr 2019 Munition und chemische Kampfstoffe geliefert haben. Rund 70.... weiter