Opposition

42 Artikel

Aktive Filter: USA (zurücksetzen)

USA lockern Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen Venezuela

Nach Abkommen von Regierung und US-gestützter Opposition erteilt Ofac vier Lizenzen. Für die Regierung Maduro ein "sehr guter erster Schritt"
Washington/Caracas. Die Kontrollbehörde für Auslandsvermögen des US-Finanzministeriums (Office of Foreign Assets Control, Ofac) hat Lizenzen erteilt, die Produktion, Investition und Verkauf im venezolanischen Öl-, Gas- und Goldsektor erlauben. Venezuelas Regierung wertet diesen... weiter

USA werden blockierte Mittel für Venezuela freigeben

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden hat Berichten zufolge grünes Licht für die Freigabe eingefrorener venezolanischer Gelder für Sozialprogramme gegeben
Washington/Caracas. Die US-Regierung hat Berichten zufolge erste Schritte unternommen, um Zusicherungen für die Freigabe venezolanischer Mittel in Höhe von drei Milliarden US-Dollar zu geben, die für einen Sozialfonds bestimmt sind. Auf den Fonds hatte sich die venezolanische... weiter

Der "Interimspräsident" von Venezuela und seine letzte Rolle

Opposition will sich auf die Präsidentschaftwahlen 2024 orientieren. Guaidó bleibt die Rechtsfigur für die Beschlagnahme und Blockierung venezolanischer Vermögenswerte durch die USA und Großbritannien
Atlanta/Caracas. Die US-Regierung will im Januar nächsten Jahres dem venezolanischen Oppositionspolitiker Juan Guaidó die Anerkennung als "Interimspräsident" des südamerikanischen Landes entziehen. Mit einer entsprechenden Meldung beruft CNN Español sich auf eine diplomatische... weiter

Als im Weißen Haus über die "Beseitigung" des Präsidenten von Venezuela beraten wurde

Buch von Ex-US-Verteidigungsminister Esper enthüllt Gespräche zwischen Trump und Guaidó über mögliche Militäroperationen im südamerikanischen Land
Washington. Im Februar 2020 haben der venezolanische Oppositionspolitiker Juan Guaidó, seine engsten Mitarbeiter und der damalige Präsident der USA, Donald Trump, im Weißen Haus über "die Beseitigung" des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro beraten. Dies schildert der ehemalige US-... weiter

Nicaragua: USAID und die Chamorro-Stiftung

Mit Millionen Dollar fördert USAID die anti-sandinistische Opposition. Im Zentrum steht dabei die Chamorro-Stiftung, gegen die nun wegen Geldwäsche ermittelt wird
Die US-Regierung hat Jahre darauf verwendet, einen Ring rechter Medien in Nicaragua zu kultivieren, der eine zentrale Rolle bei dem gewaltsamen Putschversuch 2018 spielte. Gegen dieses Netzwerk wird nun von der nicaraguanischen Regierung wegen des Vorwurfs der Geldwäsche ermittelt. Die... weiter

Venezuela: Juan Guaidó wollte sich laut Bericht illegal Zugang zu Staatsgeldern verschaffen

Recherche der Washington Post. Opposition untersucht Vorgänge, auch in USA soll ermittelt werden. Unklarheit über Verbleib von US-Gelder für Opposition
Washington/Caracas. Eine Recherche der US-Zeitung Washington Post legt nahe, dass der noch immer von einigen Ländern als Interimspräsident von Venezuela anerkannte Juan Guaidó mit Verbündeten in großem Stil versucht hat, sich an Geldern des venezolanischen Staates zu bereichern.... weiter

US-Journalist Max Blumenthal mit aktuellen Einschätzungen aus Venezuela

Guaidós Strategie zeigte "gewisse Verzweiflung". Im Land gebe es "keine humanitäre Krise", vielmehr "eisernen Vorgang" der Medien gegenüber Venezuela
Das Videoportal AcTVism in einem exklusiven Interview mit dem preisgekrönten und unabhängigen Journalisten, Bestsellerautor und Gründer von Grayzone Project, Max Blumenthal, über seinen kürzlichen... weiter

USA bremsen Opposition in Venezuela

Washington/Caracas. Der US-Sonderbeauftragte für Venezuela, Elliot Abrams, hat die Anwendung von Artikel 187 Absatz 11 der venezolanischen Verfassung als eine "verfrühte Aktion" bezeichnet. Nach einer umstrittenen Auslegung erlaubt es diese Verfassungsbestimmung, eine ausländische... weiter