Wasser

43 Artikel

Schweizer Entwicklungshilfe, Nestlé und Wasserprivatisierung

Großkonzerne besetzen zunehmend den öffentlich-rechtlichen und demokratisch legitimierten Raum
Im Februar 2019 kündigte die Schweizer Regierung die Gründung einer Stiftung in Genf unter dem Namen "Geneva Science and Diplomacy Anticipator" (GSDA) an. Ziel dieser Stiftung ist es, neue... weiter

Wasser: Die Warnung aus Südafrika

In Brasília findet derzeit das Weltwasserforum statt. Laut dem World Resources Institute werden im Jahr 2025 rund 3,5 Milliarden Menschen unter Wasserknappheit leiden
"Während der militärischen Belagerung einer Stadt rief ein Wasserträger: "Ein Eimer Wasser für sechs Sous!" Eine Bombe explodiert und zerschlägt einen der Eimer. "Ein Eimer Wasser für zwölf Sous!",... weiter

Weltwirtschaftsforum Davos: Temer gibt alles preis, auch das Wasser

Wasser ist eine enorm wichtige brasilianische Ressource, die die Gier der Multinationalen antreibt
Die Onlineausgabe der Zeitschrift Estadao de São Paulo hat einen aufschlussreichen Artikel veröffentlicht über die Teilnahme von Brasiliens De-facto Präsident Michel Temer und seinem Finanzminister... weiter

Bis zum letzten Tropfen – drohender Ausverkauf des Wassers von Brasilien

Das alternative Weltwasserforum ist ein Gegenforum zum Weltwasserforum, bei dem internationale Konzerne und Organisationen alle Fragen rund ums Thema Wasser unter sich ausmachen
Vom 17. bis zum 22. März findet in Brasília das Fórum alternativo mundial da água, das alternative Weltwasserforum statt. Das Forum, bei dem verschiedene Nichtregierungsorganisationen und soziale... weiter

Größtes Hochmoor in Kolumbien von Tourismus und Bergbau bedroht

Mehr Fremdenverkehr seit Ende des Konflikts mit Farc-Guerilla. Neue Herausforderungen für Umweltschutz auch durch Bergbau
Bogotá. Das größte Hochmoorgebiet Kolumbiens, Sumapaz, ist nach Medienberichten zunehmend von Tourismus und Bergbau bedroht. Das Gebiet liegt nur etwa eine Autostunde von... weiter

Territorialer Vertreibungskrieg und Landgrabbing

Große Kapitalfonds, mächtige Stiftungen und Personen finden im Kauf von Land ein Refugium vor sinkenden Zinsen und abnehmenden Gewinnen
Die Konflikte um Land und Territorien gehören zu den ältesten Konflikten der Menschheit. Gleichzeitig haben sie sich derart gewandelt, dass wir die dominierenden Formen und Methoden der Vertreibung... weiter