Lava Jato

65 Artikel

Brasilien: "Schlimmer als das 1:7"

Durch neue Korruptionsvorwürfe ist Präsident Michel Temer untragbar geworden – doch man wird ihn nicht so leicht los
Aufnahmen von Gesprächen zwischen dem amtierenden Präsidenten und den Unternehmerbrüdern Batista weisen darauf hin, dass Michel Temer versucht, die Korruptionsermittlungen im Lava Jato-Fall zu behindern. Viele fordern deshalb seinen Rücktritt. Doch er klebt am Amt, denn er hat viel zu verlieren.... weiter

Brasiliens Ex-Präsident Lula in Wahlumfragen bei 30 Prozent

Temer ist unbeliebtester Politiker Brasiliens. Lula werden gute Chancen für Präsidentschaftswahl im Jahr 2018 vorhergesagt
Brasília. Der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva steht wegen Korruption vor Gericht. Unterdessen nimmt seine Beliebtheit im Volk weiter zu. Die Umfragewerte des brasilianischen Ex-Präsidenten sind erneut gestiegen. Als Präsidentschaftskandidat bei den... weiter

Brasilien: Manager bezichtigt Lula da Silva der Korruption und erhält Hafterlass

Ungebrochene Unterstützung: Lula da Silva in Brasilien
Konzernchef beschuldigt da Silva und Rousseff, von illegalen "Spenden" gewusst zu haben. Lula will erneut als Präsidentschaftskandidat antreten
Brasília. Einer der Kronzeugen im Petrobras-Korruptionsskandal in Brasilien, der frühere Bauunternehmer Marcelo Odebrecht, hat schwere Vorwürfe gegen den Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva und seine Amtsnachfolgerin Dilma Rousseff von der linksgerichteten Arbeiterpartei (PT)... weiter

Früherer Chef des Abgeordnetenhauses in Brasilien in Haft

Strippenzieher bei Amtsenthebung von Ex-Präsidentin Dilma Rousseff wegen Korruption verurteilt. Eduardo Cunha muss 15 Jahre in Haft
Brasília. Im Rahmen des Korruptionsskandals um den Erdölkonzern Petrobras in Brasilien ist der frühere Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Eduardo Cunha, zu 15 Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Cunha wurde der Korruption, Geldwäsche und der Veruntreuung... weiter

Über 80 führenden Politikern in Brasilien drohen Ermittlungen wegen Korruption

Kronzeugen belasten Politiker. Bundesstaatsanwalt beantragt Untersuchungen. Kongress-Abgeordnete wollen Parteienfinanzierung aus schwarzen Kassen legalisieren
Brasília. Brasiliens Generalbundesanwalt beim Obersten Gerichtshof, Rodrigo Janot, hat einen Antrag auf Ermittlung gegen 83 hochrangige Politiker wegen Korruption gestellt. Die Fälle stehen im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um den halbstaatlichen Mineralölkonzern Petrobrás... weiter

Odebrecht-Konzern in Brasilien kündigt Zahlungen in Korruptionsskandal an

Bauunternehmen im Zentrum des "größten internationalen Bestechungsskandals der Geschichte". Konzernführung stimmt ersten Strafzahlungen in Millardenhöhe zu
Salvador de Bahía. Im Korruptionsfall um den Bauriesen Odebrecht in Brasilien ist es zu einem historischen Vergleich gekommen. Lateinamerikas größtem Bauunternehmen mit Hauptsitz in Brasilien wird vorgeworfen, auf drei Kontinenten Regierungsmitarbeiter bestochen zu haben, um an... weiter

Kronzeuge beschuldigt Interimspräsidenten von Brasilien der Korruption

Michel Temer und weitere hochrangige Politiker laut Kronzeugen in Korruption um Baufirma Odebrecht verwickelt. Regierung will seine Aussage für ungültig erklären
Brasília. Die De-facto-Regierung unter dem Interimspräsidenten Michel Temer in Brasilien hat im Ringen um die politische Vorherrschaft nach dem Sturz der gewählten Präsidentin Dilma Rousseff einen schweren Rückschlag erlitten. Im Rahmen der Ermittlungen zur Korruption um den... weiter

Kritik an Richter Sérgio Moro aus Brasilien: "Justiz für Verfolgung politischer Gegner"

Offener Brief von brasilianischen Wissenschaftlern an Prof. Dr. Markus Pohlmann von der Universität Heidelberg
Amerika21 dokumentiert einen Beitrag von gut zwei Dutzend Wissenschaftlern aus Brasilien, die gegen die Einladung des brasilianischen Bundesrichters Sérgio Moro an die Universität Heidelberg protestieren. Moros Auftritt im Rahmen eines Kongresses zur Korruptionsbekämpfung war zuvor bereits in... weiter

Vortrag von Juristen aus Brasilien sorgt für Kritik an der Uni Heidelberg

Aktivisten kritisieren Einladung von Bundesrichter. Ist Sergio Moro Teil einer Kampagne gegen die ehemalige Regierungspartei PT? Soziologe verteidigt Einladung
Heidelberg. Der Vortrag eines Juristen aus Brasilien sorgt derzeit für Debatten an der Universität Heidelberg. Menschenrechtsaktivisten werfen dem Bundesrichter Sergio Moro vor, Ermittlungen gegen den ehemaligen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva aus einer politischen Motivation... weiter