Friedensprozess

245 Artikel

Juan Manuel Santos in Kolumbien wiedergewählt

Linke Unterstützung trägt zu Santos' Sieg bei. Wahl wurde als Referendum für die Fortsetzung der Friedensverhandlungen mit der Guerilla interpretiert
Bogotá. Mit 50,94 Prozent der Stimmen hat in Kolumbien der bisherige Präsident Juan Manuel Santos am gestrigen Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt gewonnen. Der konservative... weiter

Friedensgespräche mit ELN-Guerilla in Kolumbien

Verhandlungen starten parallel zum Dialog mit den FARC in Havanna. Stichwahl an diesem Sonntag spielt eine Rolle. ELN drängt auf andere Ressourcenpolitik
Bogotá. Kolumbiens Staatsführung und die zweitgrößte Guerillagruppe des Landes, die Nationale Befreiungsarmee (ELN), werden Friedensgespräche aufnehmen. Beginn und Ort der... weiter

Die Präsidentschaftswahlen und der Friedensprozess

Vor den Wahlen sprach amerika21 mit einem ehemaligen Guerillero und einem Ex-Militär über die Perspektiven für einen Frieden in Kolumbien
Während der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahlen am 25. Mai allmählich schmutzige Züge annimmt und die Umfragen eine hohe Wahlverweigerung prognostizieren, vergessen viele, worum es bei den... weiter

FARC und Regierung vereinbaren Drogenabkommen

Verhandlungsrunde zur Drogenproblematik erfolgreich abgeschlossen. Einzelaspekte wie Pestizideinsatz noch offen. FARC und ELN verkünden einseitige Waffenruhe
Havanna/Bogotá. In der kubanischen Hauptstadt Havanna haben die kolumbianische Regierung und die Guerillaorganisation FARC ein Abkommen zur Lösung des Problems des Drogenhandels... weiter

FARC fordern schrittweise Drogensubstitution

Substitution soll ohne Einbindung der Agroindustrie erfolgen. Forderung nach einer Wahrheitskommission wird von Regierung unterstützt
Havanna. Die FARC-Guerilla und die Regierung Kolumbiens wollen in einer neuen Dialogrunde zu einer Einigung über das Problem der illegalen Drogen kommen. Diesem 23. Gesprächszyklus,... weiter

"Höchst bedenklich, wenn Geheimdienst Mails von Journalisten mitliest"

Frederik Obermaier
A21-Interview mit dem von Kolumbiens Geheimdienst ausspionierten Journalisten Frederik Obermaier, Redakteur der Investigativ-Redaktion der Süddeutschen Zeitung.
Deutsche Medienvertreter wurden in ihrer Berichterstattung über Friedensgespräche zwischen kolumbianischer Regierung und FARC-Guerilla in Havanna von Kolumbiens Geheimdienst abgehört. Dies geht aus... weiter