Chavismus

13 Artikel

Venezuela: Verhandeln, ohne die Krise zu verschlimmern

Jeder Verhandlungsprozess, der seine Erfolgsaussichten vergrößern möchte, muss breit und inklusiv angelegt sein, meint Temir Porras aus Venezuela
Die Krise in Venezuela ist zu einem Labyrinth geworden sowohl für diejenigen, die sie aus der Mitte der venezolanischen Gesellschaft heraus verfolgen, als auch für die, die sich in der... weiter

Benzinpreiserhöhung, Coronavirus und die "neue Normalität" in Venezuela

Mit der Preiserhöhung und Dollarisierung beim Benzin werden klare Regeln aufgestellt, die nicht nur die Benzinversorgung, sondern die wirtschaftlichen Aktivitäten allgemein stabilisieren könnten
Nach der Ankunft der iranischen Tanker unter Missachtung der US-Blockade führte die Regierung ein neues Versorgungskonzept für Benzin ein. Dies entfachte die politische Debatte im Land neu. Das... weiter

Maßnahmen zur wirtschaftlichen Öffnung in Venezuela: Stabilisierung oder Demontage?

Viele Bereiche des Handels haben die schlimmsten Jahre der Krise überstanden und beginnen, wieder aufzuleben. Der Dollar wird in allen Gesellschaftsschichten verwendet
Ein komplexer Cocktail von Vorgängen und Maßnahmen scheint die venezolanische Wirtschaft wiederzubeleben und der Bevölkerung eine Atempause zu geben. Zugleich verwandeln sie aber auch den sogenannten... weiter

Venezuela: "Die Regierung muss die Sicherheitspolitik ändern"

Interview mit Ana Barrios vom venezolanischen Menschenrechtskollektiv Surgentes
Unter den Slogans #Keine weiteren Hinrichtungen im barrio und #Nicht in Chávez' Namen hat das linke Menschenrechtskollektiv Surgentes eine Kampagne gegen Polizeigewalt in den Armenvierteln (barrios)... weiter

Dialoge für eine chavistische Überwindung der Krise

Dieses Dokument von sieben venezolanischen Basisorganisationen ist als Entwurf gedacht und soll einen Dialog mit anderen Kräften in Gang setzen
Eine tragende Rolle des Volkes und eine demokratisch-sozialistische Perspektive "Die lebendige, effektive und umfassende Ausübung der Volksmacht, der eine tragende Rolle zukommt, ist unabdingbare... weiter

Rohstoffreiches, armes Venezuela

Zum Buch "Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Venezuela: Aufstieg und Fall der Bolivarischen Revolution von Hugo Chávez" von Stefan Peters und der Rezension von Helge Buttkereit auf Amerika21
Amerika 21 titelt die Rezension mit "Öl, Öl und nochmal das Öl". Die Diktion des Buches verfolgt als Grundaussage, dass die Regierung des rohstoffreichen Landes überwiegend selbst schuld (?) am... weiter

Die Oslo-Krise der Rechten in Venezuela

Das Kräfteverhältnis lässt es weder für die USA noch für die zum Dialog bereiten Sektoren im Land zu, den Abgang Maduros zu verlangen
Die Rechte in Venezuela hat ein Verhaltensmuster, das sich wiederholt: Sie schlägt Strategien des "Alles oder Nichts" vor, ohne über die Voraussetzungen zu verfügen, sie auch durchzusetzen. Das... weiter

Venezuela: Der Chavismus kann nicht rückgängig gemacht werden

Der Chavismus mit seiner selbstkritischen Haltung und Vielfalt der Ansichten bleibt die politische Bewegung der Armen
Venezuela: Trotz der Krise hat Chávez‘ Erbe Bestand Bei all dem medialen Bombardement rund um eine "humanitäre Krise" Venezuelas, den jüngsten Spannungen an der venezolanisch-kolumbianischen... weiter

Venezuela: "Den Menschen eine Stimme geben"

Das britische Online-Magazin Roar im Gespräch mit dem venezolanischen Soziologen und Aktivisten Reinaldo Iturriza über die Situation in Venezuela und was die internationale Linke tun kann
Es ist sechs Wochen her, dass der nahezu unbekannte Oppositionsführer Juan Guaidó sich in einem von den USA unterstützten "weichen Putsch" zum Interimspräsidenten ernannt hat. Wo stehen wir... weiter

Venezuela: Guaidó und die Kaimane

Den Chavismus zu negieren bedeutet nicht, dass er nicht existiert. Ihn zu unterschätzen ist der erste Schritt, um in Analyse und Aktionen falsch zu liegen
Juan Guaidó existiert nicht. Politisch trat er öffentlich erstmals 2007 bei gewalttätigen Protesten in Erscheinung, die von einem neuen Nachwuchs Jugendlicher angeführt wurden, mit denen dann 2009... weiter

Der Chavismus in Venezuela und seine Besonderheiten

Der Autor und Theoretiker Reinaldo Iturriza sprach mit Venezuelanalysis über die aktuellen Herausforderungen des Chavismus in Venezuela
Reinaldo Iturriza hat sich im chavistischen Projekt auf verschiedenste Weise engagiert, von direkter Beteiligung bis hin zu kritisch-kreativer Analyse. Er ist ein von Hugo Chávez hochgelobter Blogger... weiter