Agrarreform

19 Artikel

Brasilien: Die agrarökologische Bewegung kämpft für ein Leben ohne Agrargifte

Die Entwicklung in Südbrasilien hin zu mehr Unabhängigkeit und gesunder Ernährung ist gefährdet. Die Lage für Indigene, Landlose und Kleinbauern ist bedrohlich
Im Bundesstaat Paraná in Südbrasilien hat sich eine kleinbäuerliche, agrarökologische Landwirtschaft entwickelt, die Familien mit gesunden Nahrungsmitteln versorgt, ohne Einsatz von Pestiziden und... weiter

Brasilien: Gewaltsame Räumung von Camps der Landlosen in Bahia

Polizei beendet Landbesetzungen und schleift Camps der Landlosenbewegung MST. Mehrere Verletzte. Bolsonaro will bei Räumungen Militär einsetzen
Salvador de Bahia. Drei zur Landlosenbewegung Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra (MST) gehörende Camps im Hinterland des nordöstlichen Bundesstaats Bahia sind von einem... weiter

Venezuela: Kleinbauern in Caracas, Präsident sagt radikale Maßnahmen zu

Bauern kritisieren Korruption und "Rückschläge der Revolution auf dem Land". Kurz nach dem Treffen mit Maduro zwei Teilnehmer des Marsches ermordet
Caracas. Bei einer Zusammenkunft mit Venezuelas Präsident Nicolás Maduro haben Bauernvertreter Vorschläge für weitreichende Reformen der Agrarpolitik und der zuständigen... weiter

Agrarlobby in Brasilien ficht Arbeit der Reformbehörde an

Entscheidungen der Landvergabe an Landlose und Indigene sollen rückgängig gemacht werden. Ermittlungen gegen Agrarminister wegen Rodungen im Amazonas
Brasília. Eine parlamentarische Untersuchungskommission (CPI) soll die bisherige Arbeit der Behörden für Agrarreform, Incra, und für Indigene, Funai, untersuchen. Soziale Bewegungen... weiter

Kritik an geplantem Landgesetz in Kolumbien

Großunternehmer sollen unbegrenzten Zugang zu Brachland bekommen. Gesetzentwurf widerspreche Vereinbarungen bei den Friedensverhandlungen
Bogotá. Der Gesetzentwurf 133/2014 der Regierung von Präsident Juan Manuel Santos zur Schaffung von "ländlichen Wirtschaftsentwicklungszonen" hat für scharfe Kritik gesorgt. Das... weiter