Kundgebung vor Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0314.jpg

Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0309.jpg

Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0315.jpg

Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Demonstrationszug zum Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0320.jpg

Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0322.jpg

Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam

img_0326.jpg

Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam
Kundgebung vor dem Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam. Am Mikrophon: Andrés Schmidt vom Ökumenischen Büro in München

Am zweiten Jahrestag des Putsches in Honduras fand in Potsdam am 28. Juni 2011 eine Kundgebung von deutschen und lateinamerikanischen Aktivisten statt.

Der Demonstrationszug mit rund 50 Teilnehmern zog vor die Zentrale der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung.

Dort protestierten die Teilnehmer gegen die "Unterstützung des Putsches durch die Stiftung" und forderten die Absetzung des Regionalvertreters Christian Lüth.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr